Freiwillige Feuerwehr Strausberg

gegründet 1883

 


                     

Die Stadt Strausberg verfügt über eine leistungsstarke Feuerwehr, die sie entsprechend ausrüstet und unterhält. Dazu werden zwei Standorte für die Feuerwehrgerätehäuser benötigt. Das erste Gerätehaus befindet sich in der Stadt, in zentraler Lage an der Philipp - Müller - Straße, in unmittelbarer Nähe der Altstadt am S- Bahnhof "Stadt". Das zweite, im Jahr 2016 fertiggestellte Gerätehaus im Ortsteil Hohenstein befindet sich nun in der Garziner Straße, unmittelbar im Dorfkern. Das Gerätehaus ist ein reiner Zweckbau. Es ist eingebettet zwischen der Kirche und dem Dorfgemeinschaftshaus. Der Neubau ist für den operativen Einsatz konzepiert, da nach der Umgestaltung des angrenzenden Dorfgemeinschaftshauses in 2017 weitere Räume, wie zum Beispiel ein Mehrzweckraum und Schulungsraum auch für unsere Hohensteiner Kameraden zur Nutzung vorgesehen sind und dann zur Verfügung stehen werden.

Das neue Gerätehaus bietet unserer Hohensteiner Löschgruppe optimale Bedingungen für den operativen Einsatzdienst. Es verfügt über einen Umkleidebereich mit Sanitären Anlagen, sowohl für Männer als auch für Frauen. Zudem ist die Fahrzeughalle großzügig gestaltet und bietet ausreichend Platz für das vorhandene Tragkraftspritzenfahrzeug, das nun sicher und frostfrei untergebracht werden kann. Die Fahrzeughalle wurde zukunftsorientiert gebaut und könnte bei Notwendigkeit auch ein großes Löschfahrzeug sicher aufnehmen.

Bei unserer Feuerwehr handelt es sich um eine Freiwillige Feuerwehr. Die Tätigkeit ihrer Mitglieder erfolgt ausnahmslos auf ehrenamtlicher Basis, sprich unentgeltlich.

Das Feuerwehrgerätehaus in der Stadt Strausberg, wurde im Dezember 2001 fertiggestellt, bietet optimale Bedingungen für die Ausführung unserer ehrenamtlichen Tätigkeit und ist der erste reine Neubau für die Freiwillige Feuerwehr seit ihrer Gründung im Jahre 1883.

Da die meisten unserer Kameraden in unmittelbarer Nachbarschaft wohnen, rückt das erste Einsatzfahrzeug  bereits nach wenigen Minuten im Alarmfall aus. Dieser Standort ist optimal gewählt, da jede Einsatzstelle in unserem Ausrückbereich innerhalb der angedachten Hilfszeit zu erreichen ist.

Das Gerätehaus ist klar und funktionell gegliedert. Im Erdgeschoss, das auf den operativen Dienst ausgerichtet ist, befinden sich die Umkleideräume unserer Kameradinnen und Kameraden mit den dazugehörigen Sanitärbereichen, das Büro unseres Wehrführers, des Hauptgerätewartes und des Jugendfeuerwehrwartes. Auch eine kleine Einsatzzentrale ist vorhanden.

 

 

 

Vom Flur werden die Umkleidebereiche und auch die Fahrzeughalle erreicht. Die großzügig gestaltete Halle, verfügt über 12 Stellplätze und einen Lagerbereich. Es schließen sich eine Waschhalle, eine Werkstatthalle mit Grube und weitere Lagerräume an.

 

Die obere Etage beherbergt zwei Schulungsräume, einen Raum für unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr, eine kleine Küche und den Bereitschaftsraum. Diese Etage wird vorrangig für Schulungen und Weiterbildungen genutzt. Auch die jährliche Jahreshauptversammlung, findet hier statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Strausberg hat zur Zeit 69 Kameraden, die operativ tätig werden. Sie leisten Hilfe und löschen Brände. Ein fester Bestandteil unserer Feuerwehr, ist die Kinder- und Jugendfeuerwehr "Florian". Sie hat gegenwärtig 57 Mitglieder, die durch den Jugendfeuerwehrwart auf die Arbeit in der Feuerwehr vorbereitet werden. Auch haben wir eine Alters- und Ehrenabteilung, in der 20 Kameraden eine Heimat finden, die auf Grund ihres Alters oder aus beruflichen Gründen nicht mehr aktiv am Feuerwehrdienst teilnehmen können.

Außer zur Absicherung der Stadt Strausberg mit dem OT Hohenstein kommen wir auch überörtlich im Landkreis Märkisch - Oderland und im Land Brandenburg zum Einsatz, da wir über entsprechende Technik verfügen.

Wir sind mit unserem TLF 20/50 in der Brandschutzeinheit und mit dem GW - G2 und dem DEKON - P in der ABC - Einheit des Landkreises Märkisch - Oderland integriert.

Unsere Feuerwehr ist zudem eine von insgesamt 7 Stützpunktfeuerwehren in MOL.

Weitere Informationen finden Sie auf den nächsten Seiten unserer Homepage.